Tennisredaktion

Liebe Leserinnen und Leser!


Die »Tennisredaktion« sagt Goodbye. Womöglich nicht für immer, aber eben für den Moment. Jener Moment, in dem das Business unseren schier grenzenlosen Idealismus nach zwanzig unfassbar spannenden und aufregenden Jahren auf die Probe stellt. Wir alle stehen aktuell vor immensen Herausforderungen – gesellschaftspolitisch und selbstverständlich auch und vor allem beruflich und wirtschaftlich. Viele von uns müssen sich in ihren Jobs oder mit ihren Unternehmen neu positionieren, andere wiederum müssen sich sogar ein Stückweit neu erfinden. Auf jeden Fall aber fordern uns die neuen Gegebenheiten maximale Einsatzbereitschaft ab.

Tennisredaktion

Um unsere Medienagentur, die seit 30 Jahren erfolgreich am Markt vertreten ist, unbeschadet durch die Pandemie zu lotsen, ist die Bündelung unserer gesamten Ressourcen erforderlich. Die Tennisredaktion, seit jeher bewusst werbefrei und damit non-profit unterwegs, ist hierbei – um in der Tennissprache zu bleiben – im »Tableau unseres Tagesgeschäfts« selbstverständlich nur an Position Zwei gesetzt. Zwar unterstützt von einem beispiellosen 13-köpfigen Kompetenz-Team, ist es mir als alleiniger Redakteur für den Moment allerdings nicht möglich, dem gewachsenen Anspruch vollauf gerecht zu werden. Bei meinen ehrenamtlichen Mitstreitern und Gastbloggern möchte ich mich an dieser Stelle herzlich für die jahrelange, hoch professionelle Zuarbeit bedanken.

Für heute sage ich allen Leserinnen und Lesern »herzlichen Dank« für die unglaubliche Treue in den vergangenen zwei Jahrzehnten, selbstverständlich verbunden mit den allerbesten Wünschen, die Pandemie weitestgehend schadlos zu meistern.

Ihr und Euer Christoph Kellermann


Waltrop, 24. Oktober 2020

Medienagentur Kellermann